WEINREGAL

Challange

Die Herausforderung: Ein Regal in Weinkistenoptik, das jedoch sehr viel mehr Stauraum für eine optimale Lagerhaltung anbietet als Weinkisten das je könnten.

Die Lösung: Baue Weinkisten nach, die extrem viel Stauraum bieten und lasse sie so “used” wie Weinkisten aussehen. Und weil ja jeder “gerade Ecken” bauen kann, denken wir um die “Kurve” – also “kurvt” die Optik  mit.

+ Extrem stabiles Material für exrem viele Flaschen

+ Extra tief für viel Stauraum

+ Sockel für eine bequeme Handhabung auf Augenhöhe

 

Customer

Bioladen Weinregal

What We Did

Objektgestaltung

BIOLAND

Challange

Die Herausforderung: Wie macht´s man allen Bioland-Ausstellern recht und erreicht dennoch mit einer einheitlichen Optik den Endverbraucher?

Die Lösung: Die Endverbraucher im Visier behalten und die Wünsche der Aussteller möglichst unsichtbar in die einheitliche Optik integrieren.

+ Einfach zerlegbar

+ Individuelle Anpassungen, die ins Gesamtkonzept passen

+ Naturhölzer und Aluminium-Verbindungen

 

Customer

Bioland

What We Did

Messestand | Objektgestaltung

OILIO

Challange

Die Herausforderung: Ein Messe-Präsentations-Objekt für ein sehr hochwertiges Olivenöl in hangetöpferten Gefäßen entwickeln.

Die Lösung: Handmade Rückwände und Tische aus altem Holz mit modernen Elementen verbinden.

+ Hochwertige Produktpräsentation

+ Präsentation auf kleinster Fläche 

+ Lichttechnik integriert

 

Customer

Oilio

What We Did

Messegestaltung

RETRO

Challange

Die Herausforderung: Wie dekorieren Materialkünstler einen Messestand? Können die das überhaupt?

Die Lösung: Baue eine Rückwand, bedrucke sie mit den Motvien der Demeter Kochschule und baue Omas Küche nach…die alten Rezepte sind eh die besten.

+ Dekokonzept und Realisation

+ Aufbau des kompletten Messestands. Sitzplätze, Kochgelegenheiten

+ Licht- und Tonintegration

 

Customer

Demeter

What We Did

Messestand | Objektgestaltung

IM SALON

Challange

Die Herausforderung: Quadratmeter sind in der Schweiz extrem teuer, deshalb muss ein exrrem kleines Ladenkonzept so entwickelt und realsisiert werden, dass Mitarbeitern trotzdem genügend sondern Platz zum Wohlfühlen bietet und im Handumdrehen jeden Griff sitzen lässt.

Die Lösung: maximaler Stauraum auf kleinster Fläche.

+ Holz, Goldlack

+ Plexiglas, gebogen und hinterleuchtet

+ Mitarbeitergerechte Stauraum-Tools und -Möbel

 

Customer

Salon Reich, CH

What We Did

Möbelgestaltung