FOTO-BOX

Challange

Die Herausforderung: Eine Fotobox, die via Touchscreen Selfies schießt und als Belohnung ein Eis ausgibt. Die Fotobox muss in ganz Deutschland, also auch auf der Insel Sylt, einsetzbar sein.

Die Lösung: Dass es auf der Insel Sylt sturmfeste Vorgaben für Promotion Roadshows gibt, haben wir erst erfahren, als die Fotobox bereits fast fertig gestellt war. So und jetzt? Statiker beauftragen und errechnen lassen, wie schwer der Sockel sein muss, damit die Box vom Sturm nicht weggeweht wird. Am Ende wurden es tatsächlich 1,5 Tonnen, die dann elegant im Sockel verschwanden. Auch das Problem, 18 Sorten Eis zu tracken und nach Wahl auszugeben, war dann doch so aufwändig, dass wir ganz pragmatisch einen Promoter hinter der Eis-Ausgabe platzierten. Die reale Geisterhand bei der Eis-Ausgabe war der Hit und der Rest lief vollautomatisch über unseren gecodeten Touchscreen.

+ Metallrahmen, Holz, Glas

+ Touchscreen mit Fotoauslöser und Wahlmöglickeiten für die Eisausgabe

+ Komplett gebranded

+ Vollständig zerlegbar

Customer

Werbeagentur für Lidl

What We Did

Objektgestaltung | Roadshow

AUSWEICH-KÜCHEN-CONTAINER

Challange

Die Herausforderung: eine komplette Schulgroßküche temporär auslagern.

Die Lösung: 

Zwei Seecontainer besorgen und ein hübsches Küchenhaus daraus bauen. Die Container sind nach wie vor zu schließen und innen verbirgt sich eine komplett ausgestattete Schulküche, die allen Vorschriften stand hält. Natürlich mussten die Container mit den nötigen Zu- und Abflüssen sowie Anschlüssen versorgt werden, was für Vallewerk kein Problem darstellt. Damit die Stufen optisch luftig wirken, wurde auf den Geländer-Schutz verzichtet. Das geht natürlich nur, wenn die Stufen ensprechend klein gestaltet sind, damit sich kein Kind beim Treppensteigen verletzen kann.

+ Seecontainer, Holz, Glas

+ Kompletter Kücheneinbau

+ Zu- und Abwasser, Verkabelung 

 

Customer

Michael Bauer Schule

What We Did

Großküche | Container Ausbau

RESTAURANT LÄSSIG

Challange

Die Herausforderung: Gestaltung und Ausbau des Restaurants Lässig mit allem Schnickschnack wie Tische, einer Bar, Beleuchtungskonzept und Schallschutz.

Die Lösung: Unter Einsatz verschiedenster Materialien wurde in Zusammenarbeit mit den Betreibern des Restaurants Lässig ein ganz eigener, moderner Wohlfühl-Stilmix entwickelt. Dabei wurden auch technische Hürden gelöst, wie beispielsweise das Schallschutzproblem, ohne die Decke abhängen zu müssen.

+ Schöner Materialmix

+ Leichte Bauweise

+ Schallschutzproblem gelöst

Customer

Restaurant Lässig, Stuttgart-Süd

What We Did

Ladenbau | Innenausbau

X-MAS

Challange

Die Herausforderung: Ein werbewirksames Objekt für das Outletcenter in Metzingen.

Die Lösung: Ein Selfie-Point mitten auf der Kreuzung in leuchtenden Lettern und in nahezu Lebensgröße, der natürlich zum Selfie-Foto-posten einlädt.

+ Wasserdicht

+ Beleuchtungskonzept inclusive

+ Metall, Plexiglas

+ Sockel mit integrierter Verkabelung

Customer

Holy GmbH | Outletcenter Metzingen

What We Did

Objektgestaltung

ECOWIN MESSESTAND

Challange

Die Herausforderung: Ein offenes, leichtes Standkonzept für die Messepräsenz auf der Prowein

Die Lösung: Eine leichte Theke in schönem Materialmix, freundlich, offen und das Wichtigste im Fokus: den Messebesucher. Alles, was die Aussteller sonst noch brauchen, verstauen sie einfach in den Wänden dahinter.

+ Schöner Materialmix aus Holz und Metall

+ Leichte Bauweise

+ einfacher Transport durch einfach auf- und abzubauende Elemente

Customer

ECOWIN Bundesverband Ökologischer Weinbau e.V.

What We Did

Objektgestaltung

EIS-LEUCHTREKLAME

Challange

Herausforderung:  Wie macht man auf handgemachtes, leckers Eis aus besten Demeter-Zutaten aufmerksam?

Die Lösung: Eine handgemachte Leuchtreklame für Hausgemachtes, die ein bisschen “Retro” an die guten alten und schönen Dinge des Lebens erinnert.

+ klein, handlich

+ aus Holz

+ handgefertig

Customer

Reyerhof

What We Did

Objektgestaltung

FANTA

Challange

Die Herausforderung: Möglichst schnell und vor allem günstig ein dekoratives und extrem stabiles Transportmittell für die Roadshow von Fanta Klassik nach Designvorgaben der Werbeagentur nachbauen.

Die Lösung: Manche Dinge lohnen sich einfach nie von Hand anzufertigen, um einen möglichst günstigen Preis anzubieten…also: Schnell Bollerwagen kaufen und mit Direktdruck so bedrucken lassen, dass das Branding Fanta Klassik passt.  Allerdings sollte das Teil auch Menschen transportieren können – insofern wurde es so stabilisiert, dass es bei 130 kg nicht auseinanderfällt – und das relativ unsichtbar.

+ Kaufoption und Direktdruck

+ Stabile Verbindungen

+ Leichte Bauweis

 

Customer

Werbeagentur | Roadshow für Fanta Klassik

What We Did

Roadshow

HAVANNA

Challange

Die Herausforderung: Ein cooles Objekt für eine Roadshow bauen und Neu auf echt Alt trimmen.

Die Lösung: Den nagelneuen Direktdruck so beackern, dass er am Ende “shabby” aber nicht schäbig aussieht. Damit das Objekt autark ist und ohne Stromkreis auskommt, wurde eine Batterie für die indirekte Beleuchtung integriert.

+ Werzeuglos zerlegbar

+ Zusätzliche Transportkisten mit Bauanleitungs-Dokumentation

+ Variabel erweiterbar über zusätzliche Module

+ Autark: kommt ohne Stromkabel aus

 

Customer

Werbeagentur | Ragusa

What We Did

Roadshow | Objektgestaltung

DEMETER

Challange

Die Herausforderung: Wie wächst ein Messestand an dem Erfolg eines Unternehmens?

Die Lösung: Einfach frisch im Kopf bleiben und Änderungsprozesse vom Anfang an miteinplanen.

+ Zerlegbar

+ Beliebig erweiterbar

+ Trotz leichter Optik extrem viel Stauraum auf kleiner Fläche

+ Rückwände mit optimaler Flächennutzung

+ Mietmöbel auf Kundenwunsch für 3 Jahre

 

Customer

Demeter

What We Did

Messemöbel | Objektgestaltung

AUFSCHLAGSIMULATOR

Challange

Die Herausforderung: Eine Idee und einen Gestaltungsvorschlag für ein ziemlich ausgefuchstes, interaktives Projekt entwickeln und unsetzen.

Die Lösung: Wieder einmal das Netzwerk nützen und ein interaktives Messeobjekt entwickeln, das die Aufschlagsgeschwindigkeit misst und simultan Aufnahmen für ein Daumenkino erstellt. Das  Daumenkino wird parallel gedruckt und nach 2-3 Minuten kann der Aufschläger sein Ergebnis in Klein-Kino-Form mit nach Hause nehmen.

+  Integration des Technik-Prozesses: Simulator, integrierte Videokamera und automatischer Druckprozess des Daumenkinos

+ Funktional

+ Aufschlagsgeschwindigkeitsanzeige in bedruckte Rückwand aus Stoff/Alu integriert 

+ Zusammenspiel mit technisch versiertem Partner

Customer

Werbeagentur | Porsche

What We Did

Messeobjekt | interaktiv